TerreDeLumiere | Provence

There is no second place in the world that reminds me as much of my family vacations as a child than the Provence. My parents definitely had their vacation-favs and thus we spent most summers in either Tuscany or the Provence. However, my last visit to the South of France dates back quite a while and therefore I was thrilled when I was invited to return to the Provence for a great project with L’Occitane. L’Occitane invited us there in the context of the launch of the new „TerreDeLumiere“, a scent that captures the early morning light. You might have realized that most of my pictures are taken in sun light?! I am the epitome of a summer child (not only because my birthday is the 31st of July) and I looooove light! It’s close to impossible for me to stand in the shade while there is sunlight around… 😉 And thus, the concept of „TerreDeLumiere“ intrigued me immediately.

For two days Alex and I stayed at the unbelievably charming hotel „Bastide de Marie“. When we entered the room, the new scent was placed on the bed next to a sunhat and a basket filled with wildflowers. I felt inspired right away and would have loved to do nothing but put on my sunhat and walk through the fields all day. 🙂 However, L’Occitane had planned a program that even beat strolling through the fields all day and included my first hot-air balloon ride! On our first morning we got up before sunset to experience the Provence’s „Golden Hour“ from above. I am a self-confessed adrenaline junkie and I was so excited for the hot-air balloon ride!  When we rose into the air and saw the rays of golden sun light stroke the fields and trees for the first time that day it was simply magical. Back on the ground we participated in a workshop where we got to know the scent better. We tested different odors and shared what feelings and memories they evoked in us. It was very interesting to hear how different all the girls‘ associations were and how powerful a scent can be.  The rest of the day we spent with the founder of L’Occitane, Olivier Baussan. With the whole L’Occitane team and the four other bloggers from Brazil, Russia, the US, and France we drove through the fields, where we had a little photo shooting and participated in a meditation in the late afternoon. 🙂 I had never meditated before but I am extremely sensitive when it comes to energies and I can definitely imagine meditating again in the future. Especially with our busy schedule at the moment, I sometimes find it hard to take the time to deliberately relax… To close the most perfect day, we drove to the Lustrerie Matieu where, among the light of the numerous chandeliers there, the ingredients of the scent „TerreDeLumiere“ were revealed to us. The scent talks of the golden hour in the Provence that we were allowed to witness in the hot-air balloon. The odor of the meadows when the first rays of the golden sun hit the wild flowers and among others includes lavender honey and bergamot.

Despite the fact that Alex and I had to leave early the next day for another event, I will always remember the short but sweet time in the Provence with L’Occitane. It was amazing to experience the whole story and artful developing process of a scent. „TerreDeLumiere“ will always remind me of my amazing trip and of the glow of the morning sun in the fields of the Provence… I hope that you like my impressions! <3

//

Es gibt kaum einen Ort, der mich so sehr an meine Familienurlaube als Kind erinnert wie die Provence. Meine Eltern hatten ganz klar einige Urlaubs-Favos uns so habe ich die meisten meiner Sommer in der Toskana oder aber in der Provence verbracht. Mein letzter Südfrankreich Besuch lag nun aber schon einige Zeit zurück und ich habe mich unendlich gefreut für ein Projekt mit L’Occitane in die Provence zurückzukehren. Der Anlass für die Reise war der Launch des neuen ‚TerreDeLumiere“, ein Duft, der das Licht umschreibt. Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass ich so ziemlich auf jedem meiner Bilder Sonnenlicht habe?! Ich bin ein totales Sommerkind und liiiiiiebe Licht! Ich kann eigentlich gar nicht im Schatten stehen, wenn ich irgendwo Sonnenschein erspähe… 😉 Und so hat mich der neue Duft von L’Occitane direkt neugierig gemacht.

Für zwei Tage haben Alex und ich im Hotel „Bastide de Marie“ gewohnt, was einfach unheimlich charmant war. Als wir ins Zimmer kamen, lag der Duft zusammen mit einem kleinen Korb voller Wildblumen und Sonnenhüten auf unserem Bett. Ich fühlte mich direkt inspiriert und wollte nur noch mit Sonnenhut und leichten Kleidern durch die Felder laufen. 🙂 Es stand jedoch auch ordentlich Programm auf dem Plan und so auch mein erster Heißluftballonflug! An unserem ersten Morgen ging es zum Sonnenaufgang raus, um das wundervolle Licht zur „Golden Hour“ in der Provence zu erleben. Als bekennender Adrenalin-Junkie habe ich mich unheimlich über den Flug gefreut. Es war wirklich unglaublich magisch! Die Sonne zu diesen frühen Stunden war unheimlich schön und die Provence sah in dem goldenen Licht einfach malerisch aus. Wieder auf dem Boden angekommen, haben wir in einem Workshop den neuen Duft noch besser kennengelernt. Wir haben verschiedene Duft Akkorde gerochen und unsere Emotionen und Erinnerungen dazu geteilt. Es war wirklich spannend wie unterschiedlich wir Mädels auf die Düfte je nach unseren Erinnerungen und Erfahrungen reagiert haben. Den restlichen Tag haben wir mit dem Gründer von L’Occitane, Olivier Baussan, verbracht. Mit der gesamten Gruppe von L’Occitane und den anderen vier lieben Bloggerinnen aus Brasilien, Russland, den USA und Frankreich sind wir in die Felder gefahren, wo wir fotografiert und eine abendliche Meditation gemacht haben. 🙂 Ich habe vorher noch nie meditiert, bin aber extrem empfindlich für Energien und könnte mir echt gut vorstellen auch in Zukunft hin und wieder etwas zu meditieren – Grade bei den aufregenden Tagen und vielen Reisen fehlt mir manchmal das bewusste Entspannen… Zum krönenden Abschluss hat uns L’Occitane in der Lustrerie Matieu umgeben von den Lichtern von Kronleuchtern die Zutaten von TerreDeLumiere verraten. Der Duft erzählt von der goldenen Stunde in der Provence, die wir im Heißluftballon erleben durften. Dem Duft der Wiesen, wenn die ersten Sonnenstrahlen auf die Blüten der Wildblumen treffen und beinhaltet beispielsweise Lavendel-Honig und Bergamotte.

Auch wenn Alex und ich aufgrund eines Events am kommenden Tag schon früh abreisen mussten, war diese kurze Zeit in der Provence eine wirklich besondere. Es war schön, die komplette Geschichte und Entstehung eines Duftes miterleben zu dürfen. Der Duft von TerreDeLumiere wird mich auf jeden Fall immer an diesen wundervollen Trip erinnern und an das Glühen der Morgensonne in den Feldern der Provence…. Ich hoffe euch gefallen die Eindrücke! <3

 

More from Leonie

OC x La Perla & Kempinski Grand Hotel des Baines

My loves, before I share a St. Moritz travel diary with all...
Read More

36 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.